Sachbearbeiter*innen (m/w/d) für den gehobenen technischen Dienst / Standort Itzehoe

Standort Itzehoe
Bewerbungsfrist 17. Dezember 2021

Ohne Netz geht nix. Bundesnetzagentur.

Wir suchen für vielfältige Aufgaben Sachbearbeiter*innen (m/w/d) für den gehobenen Dienst mit einem Bachelor- oder Diplom(FH)-Abschluss der Fachrichtungen

Nachrichtentechnik, Hochfrequenztechnik, Elektrotechnik oder Informationstechnik mit
Vertiefungsrichtung Nachrichten-/Hochfrequenztechnik oder Kommunikationsinformatik
oder Informations- und Kommunikationstechnik oder einer vergleichbaren Studienrichtung

vorrangig für das Dienstleistungszentrum (DLZ) 8 „Prüf- und Messdienst“
für die Außenstelle Hamburg am Standort Itzehoe.

Leistungsfähige Infrastrukturen sind die Lebensadern einer modernen Gesellschaft und Wirtschaft.

Sie sichern Deutschlands Zukunft. Als unabhängige Regulierungsbehörde trägt die Bundesnetzagentur Verantwortung für nachhaltigen Wettbewerb, zukunftsfähige Netze und starken Verbraucherschutz. Wir beschäftigen mehr als 2.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Bonn, Mainz sowie an 46 weiteren Standorten.

Was macht das Dienstleistungszentrum 8?

Der Prüf- und Messdienst (PMD) sorgt mit moderner stationärer und mobiler Messtechnik sowie vielfältigen Prüf- und Messaktivitäten dafür, dass das Frequenzspektrum effizient und störungsfrei genutzt werden kann. Das Aufgabengebiet des PMD umfasst u. a. die Beseitigung funktechnischer Störungen, die Prüfung von Frequenznutzungen, Frequenzbereichsbeobachtungen und Frequenzbelegungsmessungen, die Ermittlung von Frequenznutzungen ohne Zuteilung, Untersuchungen zur Funkverträglichkeit und zur Frequenzplanung sowie Messungen im Zusammenhang mit der elektromagnetischen Verträglichkeit in der Umwelt. Einen besonderen Schwerpunkt werden zukünftig Messungen im Mobilfunk nach Einführung der 5G-Standards einnehmen.

Was sind Ihre Aufgaben?

  • Sie agieren als verantwortliche Sachbearbeitung für die Ermittlung und Außerbetriebnahme von Funkanlagen ohne Frequenzzuteilung, die missbräuchlich oder ordnungswidrig betrieben werden
  • Sie nehmen die verantwortliche Sachbearbeitung im Rahmen der Prüfung von Frequenznutzungen in den Bereichen Richtfunk, nicht terrestrische Funkdienste und WLAN vor
  • Sie klären elektromagnetische Unverträglichkeiten auf (insbesondere Funkstörungen) und erstellen gerichtsverwertbare Dokumentationen
  • Sie bearbeiten Messaufgaben im stationären Betriebsdienst sowie im Außendienst
  • Sie stellen Messplätze, Messanordnungen und Hilfsmittel entsprechend der Aufgabenstellung zusammen
  • Sie planen Schulungen und den Dienstunterricht für Beschäftigte und führen diese durch. Sie arbeiten in Arbeitsgruppen und wirken als Lehrkraft bei zentralen Fortbildungsmaßnahmen mit
  • Sie führen Arbeiten auf höhenexponierten Arbeitsplätzen durch
  • Sie betreuen Beschäftigte des Ausbildungsberufs Elektronikerin/Elektroniker für Geräte und Systeme (EGS) sowie duale Studentinnen/Studenten während ihrer Praxisphase und leiten diese an

Wen suchen wir?

  • Sie haben ein Bachelor- bzw. Diplom(FH)-Studium der Fachrichtungen Nachrichtentechnik, Hochfrequenztechnik, Elektrotechnik oder Informationstechnik mit Vertiefungsrichtung Nachrichten-/Hochfrequenztechnik oder Kommunikationsinformatik oder Informations- und Kommunikationstechnik oder einer vergleichbaren Studienrichtung abgeschlossen oder schließen ein solches in Kürze ab
  • Sie verfügen über Kenntnisse der modernen digitalen Kommunikationssysteme (LTE, TETRA, UMTS, DVB etc.)
  • Sie verfügen über gute Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der elektromagnetischen Verträglichkeit. Mit den hierfür erforderlichen Messverfahren und der rechnergesteuerten Messtechnik (FUMOS) sind Sie vertraut
  • Sie kennen die einschlägigen gesetzlichen Regelungen und die europäisch harmonisierten EMV-Normen und Standards. Zudem verfügen Sie über Grundkenntnisse des Verwaltungsrechts
  • Sie haben eine gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit sowie gute englische Sprachkenntnisse (insbesondere technisches Englisch)
  • Sie nehmen gerne an fachbezogenen Fort- und Weiterbildungen teil und sind bereit, Dienstreisen wahrzunehmen
  • Sie besitzen gute Kenntnisse der Standardsoftware (Windows, MS Office)
  • Sie können sich in juristische, administrative und technische Fragestellungen, insbesondere in neue Funksysteme, Techniken und Messgeräte einarbeiten
  • Sie finden selbständig und eigenverantwortlich neue Lösungen für messtechnische Problemstellungen und können technische Zusammenhänge schnell erfassen
  • Sie sind belastbar bei Aufgabenverdichtungen und verfügen über Geschick bei der Priorisierung zu erledigender Aufgaben
  • Sie sind im Team aufgeschlossen und kooperativ und haben Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Akteurinnen und Akteuren
  • Sie sind flexibel in Bezug auf die Gestaltung der Arbeitszeit, insbesondere sind Sie bereit, am 24-Std-Wechselschichtdienst teilzunehmen sowie Wochenendeinsätze und Einsätze außerhalb der Regelarbeitszeit (auch kurzfristig im Rahmen der Rufbereitschaft) durchzuführen
  • Sie verfügen über den Führerschein Klasse B
  • Sie erfüllen die Voraussetzungen für Arbeiten auf höhenexponierten Arbeitsplätzen bzw. sind bereit, diese zu erwerben
  • Sie sind bereit, sich einer erweiterten Sicherheitsüberprüfung (SÜ2) zu unterziehen

Was bieten wir?

  • Eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten in einem motivierten Team
  • Eine Übernahme bis zur Besoldungsgruppe A 11 Bundesbesoldungsordnung, sofern Sie bereits verbeamtet sind
  • Einen sicheren Arbeitsplatz mit einer unbefristeten Einstellung sowie einer Eingruppierung nach Entgeltgruppe 9b-12 TVöD
  • Bei einer Einstellung als Tarifbeschäftigte*r wird die Übernahme in das Beamtenverhältnis angestrebt (bei Vorliegen der erforderlichen Voraussetzungen kann die Verbeamtung ggf. auch in einem Beförderungsamt erfolgen)
  • Vielfältige Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten
  • Ein gutes Betriebsklima und kollegiales Miteinander
  • Gute Anbindungen an den ÖPNV sowie kostenfreie Parkmöglichkeiten
  • Umzugskostenvergütung nach den gesetzlichen Bestimmungen
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Beruf und Familie Zertifikat 2015

Seit 2015 sind wir als besonders familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert mit u.a. vielfältigen Möglichkeiten in den Bereichen Arbeitszeit, Telearbeit und mobiles Arbeiten.

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen; sie werden bei gleicher Eignung im Rahmen der geltenden gesetzlichen Regelungen bevorzugt eingestellt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns über Ihre aussagekräftige und vollständige Bewerbung bis zum 17.12.2021 ausschließlich über das Online-Bewerbungsportal www.interamt.de zum Verfahren mit der Angebots-ID 741318. Passwort und Account erhalten Sie unter Angabe Ihrer E-Mail-Adresse. Bewerbungen per Post oder E-Mail werden im Verfahren nicht berücksichtigt.

Sofern Sie einen ausländischen Hochschulabschluss erlangt haben, fügen Sie bitte Ihren Bewerbungsunterlagen einen Nachweis über die Anerkennung des Abschlusses durch die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) der Kultusministerkonferenz bei.

Hinweis: Aufgrund der aktuellen Situation (Coronavirus-Pandemie) könnten Vorstellungsgespräche ggf. per Videotelefonie geführt werden.

Weitere Hinweise und Bewerbungstipps finden Sie auf unserem Karriereportal im Internet, www.bundesnetzagentur.de/karriere
Informationen zum TVöD erhalten Sie auf den Internetseiten des Bundesministeriums des Innern, www.bmi.bund.de

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig. Nähere Informationen zum Umgang mit personenbezogenen Daten in der BNetzA können Sie der Datenschutzerklärung auf https://www.bundesnetzagentur.de/Datenschutz entnehmen. Sollte Ihnen ein Abruf der Datenschutzerklärung nicht möglich sein, kann Ihnen diese auch in Textform übermittelt werden.