Navigation und Service

Die Bundesnetzagentur sucht für vielfältige spannende Aufgaben Sachbearbeiter*innen (m/w/d) am Standort Bonn

Standort Bonn
Bewerbungsfrist 5. März 2021

Leistungsfähige Infrastrukturen sind die Lebensadern einer modernen Gesellschaft und Wirtschaft. Sie sichern Deutschlands Zukunft. Als unabhängige Regulierungsbehörde trägt die Bundesnetzagentur Verantwortung für nachhaltigen Wettbewerb, zukunftsfähige Netze und starken Verbraucherschutz.
Wir beschäftigen mehr als 2.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Bonn, Mainz sowie an 46 weiteren Standorten.

Aufgaben der Organisationseinheit

Aufgabe des Referates 612 „Netzentgelte Elektrizität“ ist im Rahmen der Anreizregulierung die Ermittlung der Erlösobergrenzen von Stromübertragungs- und -versorgungsnetzen einschließlich einer Kostenprüfung dieser Unternehmen pro Regulierungsperiode sowie die Prüfung der dann nachfolgend durchgeführten Anpassungen der Erlösobergrenzen. Darüber hinaus sind die Umsetzung der Veröffentlichungspflichten der Netzbetreiber zu überwachen und ein Entgeltvergleich durchzuführen. Dabei arbeitet das Referat eng mit den jeweils zuständigen Beschlusskammern zusammen.

Des Weiteren analysiert das Referat 612 die Entwicklung der Erlösobergrenzen der Stromnetzbetreiber und überwacht die Entwicklung der Netzentgelte. Auf dem Gebiet der Stromnetzentgelte wird die Systematik grundlegend fachlich gewürdigt und fortlaufend auf Verbesserungsmöglichkeiten hin untersucht. Sämtliche Fragen der Tarifierung, auch im internationalen Zusammenhang, runden das Aufgabenspektrum ab.

Ihre Aufgaben

  • Ausführende und konzipierende Tätigkeit in der Prüfung und Vorbereitung der Bescheidung von Erlösobergrenzen. Hierzu gehört insbesondere:

    • die Plausibilisierung, Aus- und Bewertung der eingehenden Daten,
    • die Durchführung der Kostenprüfung,
    • die Anwendung von Kalkulationstools,
    • die Erstellung differenzierter Statistiken und die Bildung von Vergleichsgrößen,
    • das Führen von Gesprächen mit Unternehmensvertretern sowie
    • die Ausfertigung von Beschlussvorlagen.
  • Regulierungskonten prüfen und -salden bestimmen.
  • Netzübergänge und -aufspaltungen beschlussreif vorbereiten, strukturieren und systematisieren (auch in Abstimmung mit den Landesregulierungsbehörden).
  • Prüfleitfäden und Verfahrensbeschreibungen für die verschiedenen Prozesse der Kosten- oder Regulierungskontoprüfung erarbeiten und aktualisieren sowie Ideen zur Prozesssteuerung entwickeln.
  • Anfragen von Netzbetreibern und Verbrauchern beantworten.

Ihr Profil

  • Ein in Kürze oder bereits abgeschlossenes Diplom(FH)- oder Bachelor-Studium der Fachrichtungen Wirtschaftswissenschaft, Finanzwirtschaft, Energiewirtschaft oder einer vergleichbaren Studienrichtung
  • Fundierte Erfahrungen in den Bereichen Bilanzierung, Controlling, der Wirtschaftsprüfung oder in der regulatorischen Kostenprüfung
  • Kenntnisse der energiewirtschaftlichen und regulatorischen Zusammenhänge
  • Freude und Begeisterung an der Bearbeitung von netzentgeltrelevanten Themen und am Prüfgeschehen
  • Schnelle Auffassungsgabe und hohe geistige Flexibilität bei der Bearbeitung von Problemstellungen
  • Fähigkeit zur bereichsübergreifenden und interdisziplinären Zusammenarbeit mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern anderer Referate und der Beschlusskammern, den Landesregulierungsbehörden und Netzbetreibern
  • Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung
  • Sicheres Auftreten und Durchsetzungsvermögen
  • Schnelle Auffassungsgabe und hohe geistige Flexibilität
  • Verhandlungsgeschick und ein hohes Maß an Zuverlässigkeit
  • Gute englische Sprachkenntnisse

Unser Angebot

  • Eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit an der Schnittstelle zwischen Politik, Wirtschaft und Verwaltung mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten in einem hoch motivierten Team
  • Eine Übernahme bis zur Besoldungsgruppe A 11 Bundesbesoldungsordnung, sofern Sie bereits verbeamtet sind.
  • Eine Beschäftigung mit einer Eingruppierung nach Entgeltgruppe 9b-12 TVöD; die Übernahme in das Beamtenverhältnis wird angestrebt.
  • Vielfältige Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten
  • Ein gutes Betriebsklima und kollegiales Miteinander
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Beruf und Familie Zertifikat 2015

Seit 2015 sind wir als besonders familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert mit u.a. vielfältigen Möglichkeiten in den Bereichen Arbeitszeit, Telearbeit und mobiles Arbeiten, Betreuungsmöglichkeiten für Kinder, diverse Gesundheitsmaßnahmen, eigene Kantine, vergünstigtes Monatsticket für den Personennahverkehr (Job-Ticket).

Ihre Bewerbung

Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 612-4 bis zum 05.03.2021:

per E-Mail (als eine zusammengefasste Datei im pdf-Format) an: Karriere2@BNetzA.de

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen; sie werden bei gleicher Eignung im Rahmen der geltenden gesetzlichen Regelungen bevorzugt eingestellt.

Sofern Sie einen ausländischen Hochschulabschluss erlangt haben, fügen Sie bitte Ihren Bewerbungsunterlagen einen Nachweis über die Anerkennung des Abschlusses durch die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) der Kultusministerkonferenz bei.

Hinweis: Aufgrund der aktuellen Situation (Coronavirus-Pandemie) könnten Vorstellungsgespräche ggf. per Videotelefonie geführt werden.

Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen
Z 13-Karriere2, Kennziffer 612-4
Postfach 80 01
53105 Bonn

Weitere Hinweise und Bewerbungstipps finden Sie hier.

Informationen zum TVöD erhalten Sie auf den Internetseiten des Bundesministeriums des Innern, www.bmi.bund.de