Navigation und Service

Die Bundesnetzagentur sucht für vielfältige Aufgaben Beschäftigte (m/w/d) für den gehobenen Dienst mit einem Bachelor- oder Diplom(FH)-Abschluss der Fachrichtungen Verwaltung, Wirtschaftsrecht, Rechtspflege oder einer vergleichbaren Studienrichtung (m/w/d) vorrangig für das Referat 617 „Umsetzung Ausschreibungsverfahren“ am Standort Bonn

Standort Bonn
Bewerbungsfrist 22. März 2021

Leistungsfähige Infrastrukturen sind die Lebensadern einer modernen Gesellschaft und Wirtschaft. Sie sichern Deutschlands Zukunft. Als unabhängige Regulierungsbehörde trägt die Bundesnetzagentur Verantwortung für nachhaltigen Wettbewerb, zukunftsfähige Netze und starken Verbraucherschutz.
Wir beschäftigen mehr als 2.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Bonn, Mainz sowie an 46 weiteren Standorten.

Aufgaben der Organisationseinheit

Die Umsetzung der Handlungsempfehlungen der sog. Kohlekommission zum Ausstieg aus der Kohleverstromung bis 2038 wird im Kohleverstromungsbeendigungsgesetz geregelt. Das Referat 617 ist hauptverantwortlich für die Umsetzung dieses Gesetzes und somit des Kohleausstiegs. Es führt die Ausschreibungen zur Abschaltung von Steinkohle- und kleinen Braunkohlekraftwerken sowie die sog. ordnungsrechtliche Reduzierung durch. Daneben nimmt das Referat 617 Vollzugsaufgaben bei der Abschaltung der großen Braunkohleanlagen wahr. Die Verfahren unterliegen sehr engen zeitlichen Fristen, sind juristisch und ökonomisch anspruchsvoll, haben einen starken Technik-Bezug und sind politisch hoch sensibel.
Weiterhin nimmt das Referat 617 Aufgaben wahr, die sich für die Regulierung bei den Ausschreibungsverfahren der Übertragungsnetzbetreiber ergeben. Zu diesen Verfahren gehören die Ausschreibung besonderer netztechnischer Betriebsmittel, der Kapazitätsreserve sowie zukünftig Ausschreibungen für Energiespeicheranlagen.

Ihre Aufgaben

  • Erstellung von Texten z.B. für die Internetseite, Beirat und Länderausschuss, Monitoring- und Jahresbericht
  • Mitarbeit beim Erstellen von Bescheiden, insb. in den Ausschreibungsverfahren und den gesetzlichen Anordnungsverfahren
  • Mitarbeit bei der Prüfung von Unterlagen der Kraftwerksbetreiber
  • Begleitung von Festlegungsverfahren
  • Unterstützung bei der Wahrnehmung von Vollzugsaufgaben beim Ausstieg aus der Braunkohleverstromung
  • Aktenverwaltung inkl. Betreuung der elektronischen Akten und von SharePoint-Teamsites
  • Abwicklung von internem und externem Schriftverkehr
  • Ermittlung des Personalbedarfs

Ihr Profil

  • Ein in Kürze oder bereits jetzt abgeschlossenes Diplom(FH)- oder Bachelor-Studium der Fachrichtungen Verwaltung, Wirtschaftsrecht, Rechtspflege oder einer vergleichbaren Studienrichtung
  • Kenntnisse im Bereich der Energiewirtschaft sowie in der Durchführung von Verwaltungsverfahren (wünschenswert)
  • Erfahrungen im Arbeiten mit MS-SharePoint und elektronischen Aktenverwaltungssystemen (wünschenswert)
  • Verständnis für die politischen Hintergründe und Implikationen der Aufgaben des Referates
  • Bereitschaft, sich im interdisziplinären Team u.a. mit technischen, juristischen und ökonomischen Fragestellungen auseinanderzusetzen
  • Organisationstalent und eine strukturierte, eigenständige Arbeitsweise
  • Ein hohes Maß an Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit
  • Sicherer Umgang mit MS-Office
  • Sichere und adressatengerechte Ausdrucksweise
  • Bereitschaft zu mehrtägigen Dienstreisen
  • Gute englische Sprachkenntnisse

Unser Angebot

  • Eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit an der Schnittstelle zwischen Politik, Wirtschaft und Verwaltung mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten in einem hoch motivierten Team
  • Eine Übernahme bis zur Besoldungsgruppe A 11 Bundesbesoldungsordnung, sofern Sie bereits verbeamtet sind.
  • Eine Beschäftigung mit einer Eingruppierung nach Entgeltgruppe 9b-12 TVöD; die Übernahme in das Beamtenverhältnis wird angestrebt.
  • Vielfältige Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten
  • Ein gutes Betriebsklima und kollegiales Miteinander
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Beruf und Familie Zertifikat 2015

Seit 2015 sind wir als besonders familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert mit u.a. vielfältigen Möglichkeiten in den Bereichen Arbeitszeit, Telearbeit und mobiles Arbeiten, Betreuungsmöglichkeiten für Kinder, diverse Gesundheitsmaßnahmen, eigene Kantine, vergünstigtes Monatsticket für den Personennahverkehr (Job-Ticket).

Ihre Bewerbung

Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 617-2 bis zum 22.03.2021:

per E-Mail (als eine zusammengefasste Datei im pdf-Format) an: Karriere2@BNetzA.de

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen; sie werden bei gleicher Eignung im Rahmen der geltenden gesetzlichen Regelungen bevorzugt eingestellt.

Sofern Sie einen ausländischen Hochschulabschluss erlangt haben, fügen Sie bitte Ihren Bewerbungsunterlagen einen Nachweis über die Anerkennung des Abschlusses durch die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) der Kultusministerkonferenz bei.

Hinweis: Aufgrund der aktuellen Situation (Coronavirus-Pandemie) könnten Vorstellungsgespräche ggf. per Videotelefonie geführt werden.

Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen
Z 13-Karriere2, Kennziffer 617-2
Postfach 80 01
53105 Bonn

Weitere Hinweise und Bewerbungstipps finden Sie hier.

Informationen zum TVöD erhalten Sie auf den Internetseiten des Bundesministeriums des Innern, www.bmi.bund.de