Navigation und Service

Die Bundesnetzagentur sucht Volkswirte (m/w/d) als Referenten (m/w/d), vorrangig für das Referat 120 „Grundsatzfragen der Internetökonomie, Geoblocking“

Standort Bonn
Bewerbungsfrist 30. November 2020

Leistungsfähige Infrastrukturen sind die Lebensadern einer modernen Gesellschaft und Wirtschaft. Sie sichern Deutschlands Zukunft. Als unabhängige Regulierungsbehörde trägt die Bundesnetzagentur Verantwortung für nachhaltigen Wettbewerb, zukunftsfähige Netze und starken Verbraucherschutz.
Wir beschäftigen mehr als 2.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Bonn, Mainz sowie an 46 weiteren Standorten.

Die Organisationseinheit

Das Referat 120 ist als Querschnittsreferat für Grundsatzfragen der Internetökonomie zuständig. Dabei geht es sowohl um die jeweils aktuellen Herausforderungen im dynamischen Telekommunikationsmarkt (Analyse und Beurteilung von Fragestellungen zum Bitstromzugang, IP-Zusammenschaltung, neue Märkte, regionale Marktabgrenzung, Next Generation Access, Internet der Dinge, Industrie 4.0) als auch um eher dauerhaft angelegte Tätigkeiten wie z.B. die Begleitung eines Messverfahrens zur Qualität von breitbandigen Internetzugängen. Zudem ist das Referat 120 für die Durchsetzung der Geoblocking-Verordnung zuständig.

Ihre Aufgaben

Als Mitglied unserer interdisziplinär besetzten Teams befassen Sie sich mit den stetig umfangreicher werdenden Aufgaben der Bundesnetzagentur im Bereich der Digitalisierung und sind bei der Mitgestaltung europäischer Rahmenbedingungen in einem internationalen Umfeld tätig.
Sie befassen sich insbesondere mit der Erarbeitung regulatorischer Konzeptionen für die Bereiche Internetökonomie, Breitbandnetze und –dienste und beurteilen deren generelle wirtschaftliche Bedeutung anhand entsprechender Daten und Statistiken. Sie begleiten die Entwicklung der Grundsätze einer qualitätsgesicherten Breitbandversorgung einschließlich der Implementierung und Weiterentwicklung von Messverfahren zur Qualität von breitbandigen Internetzugängen und überprüfen umfangreiche Messdaten auch im Abgleich mit anderen Datenquellen.

Es besteht die Möglichkeit, bei Bedarf weitere Stellen in den eingangs genannten Fachrichtungen auch in anderen Organisationseinheiten der Bundesnetzagentur zu besetzen.

Ihr Profil

  • ein abgeschlossenes Diplom(Uni)- oder Master-Studium der Fachrichtung Volkswirtschaftslehre
  • erste Erfahrungen mit komplexen ökonomischen Fragestellungen im Wettbewerbs- und Regulierungsrecht
  • ein ausgeprägtes Verständnis für ökonomisch-technische Sachverhalte sowie Interesse an komplexen digitalen Fragestellungen der Telekommunikations- und Internetwirtschaft
  • methodische Kompetenz im Hinblick auf empirische Problemstellungen
  • sehr gute Kenntnisse und praktische Erfahrungen einer Statistiksoftware (z.B. STATA, R)
  • eine sehr gute Auffassungsgabe und Abstraktionsfähigkeit
  • Kommunikationsstärke und Kooperationsfähigkeit
  • Freude an eigenverantwortlicher und interdisziplinärer Arbeit
  • sehr gutes Organisations- und Verhandlungsgeschick
  • sicherer Umgang mit den gängigen Office-Programmen (z.B. Word, Excel und Outlook)
  • gute Kenntnisse der englischen Sprache

Sie haben idealerweise Berufserfahrung. Wenn Sie in den Beruf einsteigen, freuen wir uns über Berührungspunkte zu den beschriebenen Aufgaben.

Unser Angebot

  • Eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit an der Schnittstelle zwischen Politik, Wirtschaft und Verwaltung mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten in einem hoch motivierten Team
  • Eine unbefristete Beschäftigung mit einer Eingruppierung nach Entgeltgruppe 13 oder 14 TVöD; die Übernahme in das Beamtenverhältnis wird angestrebt
  • Eine Übernahme bis zur Besoldungsgruppe A 14 Bundesbesoldungsordnung, sofern Sie bereits verbeamtet sind
  • Vielfältige Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten
  • Ein gutes Betriebsklima und kollegiales Miteinander
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Beruf und Familie Zertifikat 2015

Seit 2015 sind wir als besonders familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert mit u.a. vielfältigen Möglichkeiten in den Bereichen Arbeitszeit, Telearbeit und mobiles Arbeiten, Betreuungsmöglichkeiten für Kinder, diverse Gesundheitsmaßnahmen, eigene Kantine, vergünstigtes Monatsticket für den Personennahverkehr (Job-Ticket).

Ihre Bewerbung

Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 120_hD bis zum 30.11.2020:

per E-Mail (als eine zusammengefasste Datei im pdf-Format) an: Karriere1@BNetzA.de

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen; sie werden bei gleicher Eignung im Rahmen der geltenden gesetzlichen Regelungen bevorzugt eingestellt.

Sofern Sie einen ausländischen Hochschulabschluss erlangt haben, fügen Sie bitte Ihren Bewerbungsunterlagen einen Nachweis über die Anerkennung des Abschlusses durch die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) der Kultusministerkonferenz bei.

Hinweis: Aufgrund der aktuellen Situation (Coronavirus-Pandemie) könnten Vorstellungsgespräche ggf. per Videotelefonie geführt werden.

Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen
Z 13-Karriere1, Kennziffer 120_hD
Postfach 80 01
53105 Bonn

Weitere Hinweise und Bewerbungstipps finden Sie hier.

Informationen zum TVöD erhalten Sie auf den Internetseiten des Bundesministeriums des Innern, www.bmi.bund.de