Navigation und Service

Mitarbeiter/Mitarbeiterin (m/w/d)

Bewerbungsfrist 17. September 2019

Die Bundesnetzagentur sucht
für den mittleren Dienst

Verwaltungsfachangestellte oder Bürokaufleute
oder Rechtsanwaltsfachangestellte
bzw. entsprechende Berufsausbildungsabschlüsse

vorrangig für das Referat Z16/SSC10 „Besoldung, Entgelte, Familienkasse, Reise- und Umzugskosten, Trennungsgeld, Beihilfe, Führung und Koordinierung der SSC“, am Standort Berlin oder Cottbus.

Mitarbeiter (m/w/d) Beihilfe

Die Bundesnetzagentur:

Zentrale Aufgabe der Bundesnetzagentur ist es, den Wettbewerb in den Energie-, Telekommunikations-, Post- und Eisenbahnmärkten zu fördern und die Leistungsfähigkeit der Infrastrukturen in diesen Bereichen sicherzustellen. Die Behörde regelt außerdem die Nutzung von Frequenzen und Rufnummern. Eine besondere Rolle spielt die Bundesnetzagentur auch bei der Umsetzung der Energiewende: Sie beschleunigt die Planung neuer Stromleitungen und stellt damit sicher, dass Energie auch in Zukunft verlässlich verfügbar ist und bezahlbar bleibt.

Die Organisationseinheit:

Die Bundesnetzagentur ist nach Entscheidung des BMWi der Dienstleister für den Geschäftsbereich des BMWi für die Aufgabenbereiche Reisekosten (einschließlich Trennungsgeld und Umzugskosten), Familienkasse, Besoldung und Entgeltangelegenheiten für Tarifbeschäftigte sowie Beihilfe. Am Standort Berlin wird der Aufgabenbereich der Beihilfeangelegenheiten für die aktiven Beschäftigten der Kundenbehörden im Ressort bearbeitet.

Aufgaben auf dem zu besetzenden Dienstposten:

Zur Unterstützung des bestehenden Teams werden Sie in die fachliche Bearbeitung und Entscheidung aller im Sachgebiet Beihilfeangelegenheiten aufkommenden Fragestellungen eingebunden. Dazu gehören auch die direkte Zusammenarbeit mit den SSC der Bundesnetzagentur und der direkte Kontakt zu den jeweiligen Beschäftigten der zu betreuenden Kundenbehörden.

Inhaltlich sind Sie für die Bearbeitung von Beihilfeangelegenheiten nach der „Verordnung über Beihilfe in Krankheits-, Pflege- und Geburtsfällen“ (Bundesbeihilfeverordnung – BBhV) zuständig.
Dazu gehören im Wesentlichen die folgenden Tätigkeitsschwerpunkte:

- Genehmigungen in besonderen Beihilfeangelegenheiten wie Anträge auf kieferorthopädische Behandlungen, Rehabilitationsmaßnahmen, psychotherapeutische Leistungen, Abschlagszahlungen, Kostenübernahme für Krankenhausleistungen, Kostenübernahme für Hilfsmittel, Kostenübernahme von Heilbehandlungen
- Fertigung der jeweiligen Beihilfebescheide sowie Kassenanordnungen für die Bundeskasse

Die Bearbeitung der Beihilfeanträge erfolgt mit dem IT-Verfahren „KidBeihilfe“

Es besteht auch die Möglichkeit, bei Bedarf weitere Stellen in den eingangs genannten Fachrichtungen auch in anderen Organisationseinheiten der Bundesnetzagentur zu besetzen.

Wir erwarten von Ihnen:

  • eine in Kürze oder bereits erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung der oben genannten Fachrichtungen
  • einen sicheren Umgang mit Office und Windows (vorausgesetzt)
  • eine im hohen Maße vertrauliche und sorgfältige Bearbeitung, da der gesamte Tätigkeitsbereich dies erfordert
  • Teamfähigkeit und eine gute Auffassungsgabe
  • eine kooperative Zusammenarbeit, kundenorientiertes Verhalten sowie gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • Kenntnisse des Verwaltungsverfahrensgesetzes, des Beamtenrechts, des Beihilferechts sowie zum Teil des Tarif- und Pflegerechts und des SGB (von Vorteil)
  • eine Neigung und die Fähigkeit zu selbständigem, eigenverantwortlichem Handeln
  • Englischkenntnisse

Sofern Sie einen ausländischen Abschluss erlangt haben, fügen Sie bitte Ihren Bewerbungsunterlagen eine Zeugnisbewertung durch die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) der Kultusministerkonferenz bei.

Wir bieten Ihnen:

  • eine Übernahme bis zur Besoldungsgruppe A 6 Bundesbesoldungsordnung sofern Sie bereits verbeamtet sind
  • eine Beschäftigung mit einer Eingruppierung nach Entgeltgruppe 6 TVöD; die Übernahme in das Beamtenverhältnis wird angestrebt
  • selbständiges, eigenverantwortliches und teamorientiertes Arbeiten in interessanten Aufgabengebieten
  • Aufstiegsmöglichkeiten bis ins Endamt der Laufbahn des mittleren Dienstes

Beruf und Familie Zertifikat 2015

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen; sie werden bei gleicher Eignung im Rahmen der Regelungen des Bundesgleichstellungsgesetzes vorrangig eingestellt. Die Bundesnetzagentur unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, z. B. durch flexible Arbeitszeitmodelle. Seit 2015 ist sie als besonders familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert.

Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte mit der Kennziffer SSC10-1h bis zum 17.09.2019:

per E-Mail (als eine zusammengefasste Datei im pdf-Format) an: Karriere3@BNetzA.de

Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen
Z 12-12, Kennziffer SSC10-1h
Postfach 80 01
53105 Bonn

Informationen zum TVöD erhalten Sie auf den Internetseiten des Bundesministeriums des Innern.

Informationen zum Bewerbungsprozess haben wir in einer PDF-Datei für Sie zusammengestellt.