Navigation und Service

Elektroniker/innen (m/w/d) für Geräte und Systeme / Standort Konstanz

Bewerbungsfrist 22. Oktober 2019

Die Bundesnetzagentur sucht
für den mittleren Dienst

Elektronikerinnen / Elektroniker (m/w/d) für Geräte und Systeme
bzw. Bewerberinnen / Bewerber mit vergleichbaren Berufsausbildungsabschlüssen
vorrangig für den „Prüf- und Messdienst“ (PMD)
am Standort Konstanz


Elektroniker (m/w/d) für den Prüf- und Messdienst (PMD)

Die Bundesnetzagentur

Zentrale Aufgabe der Bundesnetzagentur ist es, den Wettbewerb in den Energie-, Telekommunikations-, Post- und Eisenbahnmärkten zu fördern und die Leistungsfähigkeit der Infrastrukturen in diesen Bereichen sicherzustellen. Die Behörde regelt außerdem die Nutzung von Frequenzen und Rufnummern. Eine besondere Rolle spielt die Bundesnetzagentur auch bei der Umsetzung der Energiewende: Sie beschleunigt die Planung neuer Stromleitungen und stellt damit sicher, dass Energie auch in Zukunft verlässlich verfügbar ist und bezahlbar bleibt.

Die Organisationseinheit

Der Prüf- und Messdienst (PMD) sorgt mit moderner stationärer und mobiler Messtechnik sowie vielfältigen Prüf- und Messaktivitäten dafür, dass das Frequenzspektrum effizient und störungsfrei genutzt werden kann. Das Aufgabengebiet des PMD umfasst u. a. die Beseitigung funktechnischer Störungen, die Prüfung von Frequenznutzungen, Frequenzbereichsbeobachtungen und Frequenzbelegungsmessungen, die Ermittlung von Frequenznutzungen ohne Zuteilung, Untersuchungen zur Funkverträglichkeit und zur Frequenzplanung sowie Messungen im Zusammenhang mit der elektromagnetischen Verträglichkeit in der Umwelt. Einen besonderen Schwerpunkt werden zukünftig Messungen im Mobilfunk nach Einführung der 5G-Standards einnehmen.

Aufgaben auf den zu besetzenden Dienstposten sind u. a.

  • Bei der Bearbeitung regelmäßiger Prüf- und Messaufgaben im Bereich der Organisationseinheit mitwirken, insbesondere elektromagnetische Unverträglichkeiten aufklären, Funkstörungsmeldungen entgegennehmen und stationär/mobil bearbeiten, Frequenzbereiche beobachten und Frequenzbelegungsmessungen sowie Monitoring-Aufgaben wahrnehmen bzw. im 24-Stunden-Wechselschichtdienst durchführen, Frequenznutzungen ohne Frequenzzuteilung ermitteln, Messungen im Zusammenhang mit der Standortbescheinigung durchführen, elektromagnetische Umweltverträglichkeit (EMVU) prüfen und Einhaltung der Sicherheitsfunk-Schutzverordnung sicherstellen,
  • bei der Erstellung von Messvorschriften und –anweisungen sowie an besonderen messtechnischen Untersuchungen/Einsätzen mitwirken,
  • mobil eingesetzte Mess- und Empfangstechnik, einschließlich der Funkmess- und Ortungssystem (FuMOS)-Stationen warten und instandhalten,
  • Schutzmaßnahmen „Kritischer Infrastrukturen“ wahrnehmen.

Es besteht auch die Möglichkeit, bei Bedarf weitere Stellen in den eingangs genannten Fachrichtungen auch in anderen Organisationseinheiten der Bundesnetzagentur zu besetzen.

Wir erwarten von Ihnen

  • Eine in Kürze oder bereits erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung der oben genannten bzw. einer vergleichbaren Fachrichtung
  • grundlegende Kenntnisse im Bereich der elektromagnetischen Verträglichkeit und der Hochfrequenztechnik
  • grundlegende Kenntnisse der eingesetzten Messtechnik und der angewandten Messverfahren,
  • grundlegende Kenntnisse der einschlägigen gesetzlichen Regelungen, Normen und Standards,
  • gute Kenntnisse der Standardsoftware (Windows, MS Office),
  • gute Kenntnisse der englischen Sprache,
  • Bereitschaft zur Übernahme von Eigenverantwortung, gute Umgangsformen sowie die Fähigkeit zum teamorientierten Denken und Handel,
  • Bereitschaft zur Mitarbeit in Arbeits- und Projektgruppen
  • Flexibilität in Bezug auf die Gestaltung der Arbeitszeit - insbesondere auch die Bereitschaft zum 24-Std-Wechselschichtdienst - ist zwingend erforderlich,
  • Bereitschaft und persönliche Voraussetzungen für Arbeiten auf höhenexponierten Arbeitsplätzen müssen vorliegen,
  • Besitz des Führerscheins der Klasse B und Bereitschaft zum Führen der für die Aufgaben-erledigung bereitgestellten Fahrzeuge sind zwingend erforderlich.

Wir bieten Ihnen

  • Als Beamtin / Beamter eine Übernahme bis zur Besoldungsgruppe A 6 Bundesbesoldungs-ordnung,
  • eine Beschäftigung mit einer Eingruppierung nach Entgeltgruppe E 6 TVöD; die Übernahme in das Beamtenverhältnis wird angestrebt,
  • selbständiges, eigenverantwortliches und teamorientiertes Arbeiten in interessanten Aufgabengebieten,
  • Aufstiegsmöglichkeiten bis ins Endamt der Laufbahn des mittleren Dienstes.

Beruf und Familie Zertifikat 2015

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen; sie werden bei gleicher Eignung im Rahmen der Regelungen des Bundesgleichstellungsgesetzes vorrangig eingestellt. Die Bundesnetzagentur unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, z. B. durch flexible Arbeitszeitmodelle. Seit 2015 ist sie als besonders familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert.

Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte unter der Kennziffer: PMD Karl bis zum 22.10.2019

per E-Mail (als eine zusammengefasste Datei im pdf.-Format) an: Karriere5@BNetzA.de

Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen
512-2, Kennziffer: PMD Karl
Postfach 80 01
53105 Bonn

Informationen zum TVöD erhalten Sie auf den Internetseiten des Bundesministeriums des Innern.

Informationen zum Bewerbungsprozess haben wir in einer PDF-Datei für Sie zusammengestellt.