Navigation und Service

Mitarbeiter (m/w/d) im Bereich Rechtsfragen der Regulierung Telekommunikation, Frequenzordnung am Standort Cottbus oder Neubrandenburg

Standort
Bewerbungsfrist 21. Januar 2020

Die Bundesnetzagentur sucht
für den mittleren Dienst

Verwaltungsfachangestellte, Kaufleute für Büromanagement
oder Rechtsanwaltsfachangestellte (m/w/d)
bzw. Bewerber (m/w/d) mit entsprechenden Berufsausbildungsabschlüssen

vorrangig für das Referat 216 „Universaldienst, Öffentliche Angelegenheiten, Verbraucherfragen, Schlichtungsstelle“, am Standort Cottbus oder Neubrandenburg.

Die Bundesnetzagentur:

Zentrale Aufgabe der Bundesnetzagentur ist es, den Wettbewerb in den Energie-, Telekommunikations-, Post- und Eisenbahnmärkten zu fördern und die Leistungsfähigkeit der Infrastrukturen in diesen Bereichen sicherzustellen. Die Behörde regelt außerdem die Nutzung von Frequenzen und Rufnummern. Eine besondere Rolle spielt die Bundesnetzagentur auch bei der Umsetzung der Energiewende: Sie beschleunigt die Planung neuer Stromleitungen und stellt damit sicher, dass Energie auch in Zukunft verlässlich verfügbar ist und bezahlbar bleibt.

Die Organisationseinheit:

Das Referat „Universaldienst, Öffentliche Angelegenheiten, Verbraucherfragen, Schlichtungsstelle“ hat unter anderem die Aufgabe sicherzustellen, dass die Telekommunikationsunternehmen die kundenschützenden Vorschriften des Telekommunikationsgesetzes (TKG) einhalten. Ziel ist es dabei auch, die Endnutzer durch Information in ihren Rechten zu stärken und sie im Einzelfall bei der Lösung ihrer Anliegen zu unterstützen.

Aufgaben der Mitarbeiterin/ des Mitarbeiters:

Dem Dienstposten sind allgemeine Mitarbeiteraufgaben und besondere Bürosachaufgaben des Referates zugeordnet. Sie umfassen insbesondere:

  • Bearbeiten von Anfragen und Beschwerden von Verbrauchern und anderen Kunden von Telekommunikationsunternehmen zu Sachverhalten aus dem Bereich der Telekommunikation unter Anwendung eines rechnergestützten Vorgangsbearbeitungssystems
  • Einbinden von Telekommunikationsunternehmen zur Berücksichtigung der Stellungnahmen in der Bearbeitung der Vorgänge
  • Einbringen der Erfahrungen aus der Vorgangsbearbeitung in den referatsinternen Austausch
  • Telefonische Kontaktaufnahme mit Verfahrensbeteiligten

Zur Aufgabenerledigung sind Dienstreisen erforderlich.

Es besteht auch die Möglichkeit, bei Bedarf weitere Stellen in den eingangs genannten Fachrichtungen auch in anderen Organisationseinheiten der Bundesnetzagentur zu besetzen.

Wir erwarten von Ihnen:

  • eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung der oben genannten Fachrichtungen
  • ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • in der Zusammenarbeit mit den Dienststellen des Hauses und den beteiligten Unternehmen und Institutionen Kontaktfreudigkeit, Aufgeschlossenheit, Eigeninitiative sowie eine zielorientierte Handlungsweise
  • allgemeine Kenntnisse im Bereich der Vorgangsbearbeitung
  • sicheres und verbindliches Auftreten
  • ausgeprägtes Organisationsgeschick, Durchsetzungsvermögen und eine ausgeprägte Einsatzbereitschaft und hohe Belastbarkeit
  • einen sicheren Umgang mit MS Office Produkten wie Outlook, Excel und Word
  • Bereitschaft sich in die Fachanwendung Omnitracker einzuarbeiten
  • Kenntnisse im Umgang mit Datenbanken
  • Bereitschaft zur Aneignung von erforderlichen rechtlichen und technischen Grundzügen
  • Englischkenntnisse

Sofern Sie einen ausländischen Ausbildungsabschluss erlangt haben, fügen Sie bitte Ihren Bewerbungsunterlagen eine Zeugnisbewertung durch die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) der Kultusministerkonferenz bei.

Wir bieten Ihnen:

  • als Beamtin / Beamter eine Übernahme bis zur Besoldungsgruppe A 6 Bundesbesoldungsordnung
  • eine Beschäftigung mit einer Eingruppierung nach Entgeltgruppe 6 TVöD; die Übernahme in das Beamtenverhältnis wird angestrebt
  • selbständiges, eigenverantwortliches und teamorientiertes Arbeiten in interessanten Aufgabengebieten
  • Aufstiegsmöglichkeiten bis ins Endamt der Laufbahn des mittleren Dienstes.

Beruf und Familie Zertifikat 2015

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen; sie werden bei gleicher Eignung im Rahmen der Regelungen des Bundesgleichstellungsgesetzes vorrangig eingestellt. Die Bundesnetzagentur unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, z. B. durch flexible Arbeitszeitmodelle. Seit 2015 ist sie als besonders familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert.

Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte mit der Kennziffer 216-6k bis zum 21.01.2020

per E-Mail (als eine zusammengefasste Datei im doc- oder pdf-Format) an: Karriere3@BNetzA.de

oder per Post an die:
Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen
Z 12-12, Kennziffer 216-6k
Postfach 80 01
53105 Bonn

Informationen zum TVöD erhalten Sie auf den Internetseiten des Bundesministeriums des Innern.

Informationen zum Bewerbungsprozess haben wir in einer PDF-Datei für Sie zusammengestellt.