Navigation und Service

Mitarbeiter (m/w/d) im Bereich „Entwicklung von IT-Verfahren“ am Standort Berlin

Bewerbungsfrist 31. März 2020

Die Bundesnetzagentur sucht für den mittleren Dienst

Fachinformatiker für Systemintegration bzw. Anwendungsentwicklung,
IT-System-Elektroniker (m/w/d) oder
Bewerber (m/w/d) mit vergleichbarer Ausbildung mit nachgewiesener IT-Erfahrung

vorrangig für das Referat IS12 „Entwicklung von IT-Verfahren“ am Standort Berlin.


Mitarbeiter (m/w/d) im Bereich „Entwicklung von IT-Verfahren“

Die Bundesnetzagentur:

Zentrale Aufgabe der Bundesnetzagentur ist es, den Wettbewerb in den Energie-, Telekommunikations-, Post- und Eisenbahnmärkten zu fördern und die Leistungsfähigkeit der Infrastrukturen in diesen Bereichen sicherzustellen. Die Behörde regelt außerdem die Nutzung von Frequenzen und Rufnummern. Eine besondere Rolle spielt die Bundesnetzagentur auch bei der Umsetzung der Energiewende: Sie beschleunigt die Planung neuer Stromleitungen und stellt damit sicher, dass Energie auch in Zukunft verlässlich verfügbar ist und bezahlbar bleibt.

Die Organisationseinheit:

Das Referat IS 12 „Entwicklung von IT-Verfahren“ mit seinem zentralen Standort in Berlin ist für die Konzeption, Implementierung, Betreuung und die IT-Qualitätssicherung von IT-Verfahren zuständig. Einen besonderen Schwerpunkt im Referat bilden die Bereiche des Kundenbeziehungsmanagements (CRM) und der IT-Qualitätssicherung, insbesondere unter dem Fokus der Zusammenarbeit mit Dienstleistern.

Aufgaben der Mitarbeiterin/ des Mitarbeiters:

Sie verstärken unser Team am Standort Berlin und werden schwerpunktmäßig im Bereich Kundenbeziehungsmanagement und Eigenentwickelte Fachdienste eingesetzt. Sie beschäftigen sich mit den Realisierungsmöglichkeiten der Produkte und überführen die Geschäftsprozesse der Fachseiten der Behörde in IT-Verfahren.

Ihre Aufgaben umfassen:

  • Mitwirkung bei der Erstellung des fachlichen Grob- und Feinkonzeptes
  • Das den Geschäftsprozess unterstützende Software-Produkt implementieren und testen
  • Änderungsanforderungen zu IT-Verfahren einarbeiten
  • Bei fachlicher und IT-Abnahme / -Freigabe mitwirken
  • Wartungs- und Pflegeaufträge zu IT-Verfahren des Referates bearbeiten

Es besteht auch die Möglichkeit, bei Bedarf weitere Stellen in den eingangs genannten Fachrichtungen auch in anderen Organisationseinheiten der Bundesnetzagentur zu besetzen.

Wir erwarten von Ihnen:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung in einem der genannten Berufe oder eine vergleichbare Ausbildung mit nachgewiesener einschlägiger IT-Erfahrung
  • gute Kenntnisse in der Anpassung von Softwareprodukten sowie Erfahrungen in der Entwicklung komplexer IT-Verfahren – idealerweise im Microsoft .NET-Bereich
  • Kenntnisse zur Bewertung von Lösungsstrategien als auch sichere Kenntnisse im Datenbank- und Reporting-Bereich
  • Sicherer Umgang mit den gängigen Office-Produkten – insbesondere Microsoft Word, Microsoft Excel und Microsoft Visio
  • Verhandlungssichere deutsche Sprachkenntnisse und ein guter sprachlicher Ausdruck in Deutsch
  • Gute englische Sprachkenntnisse
  • Teamfähigkeit, Engagement und Freude an interdisziplinär geprägter Arbeit im Team
  • ein stets freundlicher und serviceorientierter Umgang – auch in Stresssituationen
  • eigenständige und sachorientierte Kommunikation
  • Bereitschaft zur Fortbildung in den übertragenen Aufgabenbereichen
  • Bereitschaft zu Dienstreisen im Bundesgebiet
  • Absolvieren der Sicherheitsüberprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz

Sofern Sie einen ausländischen Ausbildungsabschluss erlangt haben, fügen Sie bitte Ihren Bewerbungsunterlagen eine Zeugnisbewertung durch die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) der Kultusministerkonferenz bei.

Wir bieten Ihnen:

  • als Beamtin / Beamter eine Übernahme bis zur Besoldungsgruppe A 7 Bundesbesoldungsordnung
  • eine Beschäftigung mit einer Eingruppierung nach Entgeltgruppe 7 TVöD; die Übernahme in das Beamtenverhältnis wird angestrebt
  • selbständiges, eigenverantwortliches und teamorientiertes Arbeiten in interessanten Aufgabengebieten
  • Aufstiegsmöglichkeiten bis ins Endamt der Laufbahn des mittleren Dienstes

Beruf und Familie Zertifikat 2015

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen; sie werden bei gleicher Eignung im Rahmen der Regelungen des Bundesgleichstellungsgesetzes vorrangig eingestellt. Die Bundesnetzagentur unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, z. B. durch flexible Arbeitszeitmodelle. Seit 2015 ist sie als besonders familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert.

Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte mit der Kennziffer IS12-8b bis zum 31.03.2020

per E-Mail (als eine zusammengefasste Datei im pdf-Format) an: Karriere3@BNetzA.de

oder per Post an die:
Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen
Z 12-12, Kennziffer IS12-8b
53105 Bonn

Informationen zum TVöD erhalten Sie auf den Internetseiten des Bundesministeriums des Innern.

Informationen zum Bewerbungsprozess haben wir in einer PDF-Datei für Sie zusammengestellt.