Mitarbeiter*innen (m/w/d) Informationstechnik und Sicherheit / Standort Cottbus

Standort Cottbus
Bewerbungsfrist 1. Juli 2021

Cottbusser Skyline

Wir suchen für vielfältige Aufgaben Mitarbeiter*innen (m/w/d) für den mittleren Dienst
mit einer Ausbildung als

Fachinformatiker*innen
für Systemintegration bzw. Anwendungsentwicklung (m/w/d),
IT-System-Elektroniker*innen (m/w/d)
oder Bewerber*innen (m/w/d) mit vergleichbarer Ausbildung
mit nachgewiesener IT-Erfahrung

vorrangig für die Abteilung Informationstechnik und Sicherheit
an unserem neuen Standort Cottbus.

Leistungsfähige Infrastrukturen sind die Lebensadern einer modernen Gesellschaft und Wirtschaft. Sie sichern Deutschlands Zukunft.
Als unabhängige Regulierungsbehörde trägt die Bundesnetzagentur Verantwortung für nachhaltigen Wettbewerb, zukunftsfähige Netze und starken Verbraucherschutz. Wir beschäftigen rund 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Bonn, Mainz sowie an 46 weiteren Standorten.
In Cottbus errichten wir unter dem Leitmotiv „Netze sichern. Zukunft gestalten.“ aktuell einen neuen zentralen Standort mit spannenden und vielfältigen Aufgaben. Das bedeutet: ein weiterer Knotenpunkt für den Ausbau zukunftsfähiger und nachhaltiger Wirtschaft, insbesondere in den Bereichen Energie und Telekommunikation. Der neue Standort heißt aber auch, die Region zu stärken. Er gehört zu einer Initiative des Bundes, 5000 Behördenstellen in den Regionen zu schaffen, die vom Kohleausstieg betroffen sind. Strukturwandel heißt hier das Stichwort. Die Bundesnetzagentur trägt mit ihrem neuen Standort dazu bei, diesen Wandel in der Lausitz gelingen zu lassen.

Was macht die Abteilung Informationstechnik und Sicherheit?

Die Abteilung „Informationstechnik und Sicherheit – interne IT-Sicherheit“ wird Aufgaben aus drei Referaten in Cottbus wahrnehmen. Diese Referate haben unterschiedliche Aufgabenschwerpunkte.
Das Referat IS 10 „IT Betrieb, Rechenzentrum“ ist in Cottbus für den Vor-Ort-Support und die zentrale Nutzerverwaltung zuständig und beschäftigt sich mit Planung und Betrieb von IT-Infrastrukturen im Rechenzentrum der Bundesnetzagentur.

Das Referat IS 11 „IT-Finanzen, IT-Warenwirtschaft, IT-Planung, Intranetredaktion“ stellt innovative und leistungsstarke IT-Infrastrukturdienste insbesondere in den Bereichen Netzwerke, Gateway-, Client-, TK- und Unified-Communications-Systeme bereit. Es nimmt zudem die Koordination der gesamten IT-Infrastrukturplanung der Bundesnetzagentur wahr und stellt Plattform-Dienste (Workflow-Systeme) bereit, um spezifische Fachprozesse mit passgenauen IT-Lösungen zu digitalisieren. Auch Beschaffungsvorgänge im Bereich der IT-Warenwirtschaft und die Intranetredaktion gehören zu den Aufgaben des Referats.
Hauptaufgaben des Referates IS 13 „IT-Grundsätze, IT-Projekt- und Informationsmanagement“ sind die Steuerung der IT der Bundesnetzagentur, die interne Kundenbetreuung, das Demand- und Requirement-Management, das Projekt- und Programm-Management und das Controlling.

Was sind Ihre Aufgaben?

Für verschiedene Aufgaben in diesen Bereichen suchen wir Ihre IT-Kenntnisse. Als Mitglied eines interdisziplinären Teams erwartet Sie ein breites Spektrum an möglichen Einsatzfeldern:

  • Sie kümmern sich um die zentrale Nutzer*innenverwaltung für IT-Verfahren/IT-Fachverfahren
  • Sie nehmen im Bereich des IT-Service-Managements Aufgaben für die Sachgebiete „Betrieb Behörden-Client“ und „Nutzerverwaltung“ wahr
  • Sie betreiben, pflegen, warten und supporten die Sichere-Inter-Netzwerk-Architektur (SINA)
  • Sie planen und koordinieren serviceorientierte IT-Lifecycle-Management-Aufträge und unterstützen bei Rollouts/Rollbacks, Requests for Change und Wartungen
  • Sie nehmen den 2nd-Level-Support für SINA, Drucker, Mobility und andere besondere IT-Ausstattung wahr und sind Ansprechperson für interne und externe Stellen im Rahmen der Erbringung von IT-Services
  • Sie übernehmen Aufgaben im Bereich "Gateway Services“ und „Plattform Services“ über den gesamten Lifecycle (Gestaltung und Weiterentwicklung des technischen Architekturmanagements mit Blick auf die Integration in die IT des Bundes, Sicherstellung des Betriebs der IT-Infrastruktur- und Plattformdienste, Wahrnehmung der System- und Fachadministration, Monitoring, Störungsbearbeitung etc.)
  • Sie unterstützen im Bereich der betrieblichen IT-Fachverfahrensbetreuung (insb. Standardkomponenten und Bundesdienste) über den gesamten Lifecycle (Gestaltung und Weiterentwicklung der betrieblichen Fachverfahrensbetreuung, Mitwirkung bei Proof-of-Concepts zur Nutzung von Standardkomponenten in IT-Fachverfahren, IT-Fachverfahren einrichten und testen, verwalten und dokumentieren, warten und pflegen, System- und Fachadministration wahrnehmen, Monitoring, Störungsbearbeitung etc.)
  • Sie klären und beantworten Anfragen, beraten die Anwender*innen und unterstützen dabei, die Erbringung von Services durch Dienstleistende zu steuern und zu überwachen

Wen suchen wir?

  • Sie haben eine abgeschlossene Berufsausbildung als Fachinformatiker*in für Systemintegration bzw. Anwendungsentwicklung, IT-System-Elektroniker*in oder eine vergleichbare Ausbildung mit nachgewiesener IT-Erfahrung bzw. schließen eine solche in Kürze ab
  • Sie bringen gute Kenntnisse in der Netzwerktechnik Local Area Network (LAN), Wireless LAN, Wide Area Network, Protokollfamilie von Transmission Control Protocol (TCP) und Internet Protocol (IP) sowie in den IT-Prozessen im IT-Service-Management von Service Operation sowie Erfahrungen bei der operationalen Anwendung mit
  • Sie können Berufserfahrung in den Softwareprodukten der Hersteller Microsoft und der Open-Source-Software Linux nachweisen
  • Vorteilhaft ist, wenn Sie Erfahrungen im Betrieb der Hardware- und Softwareprodukte für sichere Inter-Netzwerk-Architektur (SINA) haben
  • Sie haben eine sorgfältige und zuverlässige Arbeitsweise
  • Sie besitzen die Fähigkeit, auch bei erhöhtem Arbeitsaufkommen selbstständig und zielorientiert zu arbeiten.
  • Sie haben ein verbindliches und freundliches Auftreten, verfügen über Serviceorientierung und haben ein ausgeprägtes Geschick im Umgang mit Menschen
  • Sie haben Freude an eigenverantwortlicher und interdisziplinärer Arbeit
  • Sie verfügen über Englischkenntnisse
  • Sie haben idealerweise Berufserfahrung. Steigen Sie in den Beruf ein, freuen wir uns über Berührungspunkte zu den oben genannten Aufgaben.
  • Sie sind bereit, eine erweiterte Sicherheitsüberprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz (§ 9 SÜG) zu absolvieren.

Was bieten wir?

  • Eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten in einem hoch motivierten Team
  • Eine Beschäftigung mit einer Eingruppierung nach Entgeltgruppe 7 TVöD; die Übernahme in das Beamtenverhältnis wird angestrebt
  • Eine Übernahme bis zur Besoldungsgruppe A 7 Bundesbesoldungsordnung, sofern Sie bereits verbeamtet sind
  • Aufstiegsmöglichkeiten bis ins Endamt der Laufbahn des mittleren Dienstes
  • Vielfältige Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten
  • Ein gutes Betriebsklima und kollegiales Miteinander
  • Jobticket mit Arbeitgeberzuschuss, gute Anbindungen an den ÖPNV sowie kostenfreie Parkmöglichkeiten
  • Umzugskostenvergütung nach den gesetzlichen Bestimmungen
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Beruf und Familie Zertifikat 2015

Seit 2015 sind wir als besonders familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert mit u.a. vielfältigsten Möglichkeiten in den Bereichen Arbeitszeit, Telearbeit und mobiles Arbeiten, Betreuungsmöglichkeiten für Kinder, diverse Gesundheitsmaßnahmen.

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen; sie werden bei gleicher Eignung im Rahmen der geltenden gesetzlichen Regelungen bevorzugt eingestellt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns über Ihre aussagekräftige und vollständige Bewerbung unter Angabe der Kennziffer BNetzA-2021-008 bis zum 01.07.2021 ausschließlich über https://bewerbung.dienstleistungszentrum.de/frontend/BNetzA-2021-008/index.html. Passwort und Account erhalten Sie unter Angabe Ihrer E-Mail-Adresse. Bewerbungen per Post oder E-Mail werden im Verfahren nicht berücksichtigt.

Für Fragen zum Bewerbungsverfahren stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Servicezentrums Personalgewinnung im Bundesverwaltungsamt unter der Telefonnummer 0228 99358-8755 gerne zur Verfügung.

Sofern Sie einen ausländischen Abschluss erlangt haben, fügen Sie bitte Ihren Bewerbungsunterlagen eine Zeugnisbewertung durch die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) der Kultusministerkonferenz bei.

Hinweis: Aufgrund der aktuellen Situation (Coronavirus-Pandemie) könnten Vorstellungsgespräche ggf. per Videotelefonie geführt werden.

Weitere Hinweise und Bewerbungstipps finden Sie hier.

Informationen zum TVöD erhalten Sie auf den Internetseiten des Bundesministeriums des Innern, www.bmi.bund.de

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig. Nähere Informationen zum Umgang mit personenbezogenen Daten in der BNetzA können Sie der Datenschutzerklärung auf https://www.bundesnetzagentur.de/Datenschutz entnehmen. Sollte Ihnen ein Abruf der Datenschutzerklärung nicht möglich sein, kann Ihnen diese auch in Textform übermittelt werden.