Navigation und Service

Er­fah­run­gen von ge­werb­li­chen Kun­den bei Mar­ke­ting- und Ver­triebs­ak­ti­vi­tä­ten über di­gi­ta­le Platt­for­men in Deutsch­land

Öffentliche Konsultation

Einleitung

Für gewerbliche Kunden sind digitale Plattformen ein wichtiger Marketing- und Vertriebskanal. Diese Relevanz zeigt sich beispielsweise auch deutlich in den Bereichen Telekommunikation und Energie, in denen Vergleichsplattformen für Verbraucher und damit auch für die dort anbietenden gewerblichen Kunden eine entscheidende Rolle spielen. Ohne den kostenintensiven Aufbau eigener Infrastrukturen können gewerbliche Kunden ihre Angebote überregional platzieren und dadurch ihre Reichweite entscheidend vergrößern.

Trotz vieler Vorteile kann der Vertrieb über digitale Plattformen aber gerade für gewerbliche Kunden auch Schwierigkeiten mit sich bringen. Davon können besonders kleine und mittelständische Unternehmen betroffen sein, die zunehmend auf digitale Plattformen als Marketing- und Vertriebskanal angewiesen sind. Dies eröffnet digitalen Plattformen die Möglichkeit, die Bedingungen der Geschäftsbeziehung einseitig zu Lasten ihrer gewerblichen Kunden zu bestimmen und eventuell unbillige Geschäftspraktiken auszuüben.

Vor diesem Hintergrund ist die Bundesnetzagentur an Ihren Erfahrungen als gewerblicher Kunde im Umgang mit digitalen Plattformen in Deutschland interessiert. Im Folgenden haben Sie die Möglichkeit darzulegen, ob und in welcher Form Sie Schwierigkeiten bei Ihren Marketing- und Vertriebsaktivitäten über digitale Plattformen in Deutschland erfahren. Auf der Basis der gewonnenen Erkenntnisse soll bewertet werden, ob die bestehenden rechtlichen Regelungen ausreichende Abhilfemaßnahmen vorsehen, um Ihren Schwierigkeiten als gewerbliche Kunden rasch und effizient begegnen zu können.

Gewerbliche Kunden und digitale Plattformen

Die im Rahmen dieser Konsultation verwendeten Definitionen sind ausschließlich im Zusammenhang mit dieser Konsultation zu sehen und sind keine abschließenden Bewertungen.

Wer fällt unter "gewerbliche Kunden"?
Als gewerbliche Kunden werden im Rahmen dieser Konsultation alle unternehmerischen Anbieter in Deutschland unabhängig von ihrer Größe (insb. auch KMU) verstanden, die über digitale Plattformen Marketingaktivitäten durchführen und/oder Produkte und Dienstleistungen Endverbrauchern oder anderen Unternehmen anbieten.
Wer bzw. was ist mit "digitale Plattform" gemeint?
Als digitale Plattformen werden im Rahmen dieser Konsultation sog. Mittler (auch als Intermediäre bezeichnet) verstanden, die eine Interaktion zwischen zwei oder mehreren Nutzergruppen wie z. B. Verkäufern und Käufern ermöglichen und bei denen indirekte Netzwerkeffekte eine wesentliche Rolle spielen. Dies können neben Plattformbetreibern, die für gewerbliche Kunden aus den Netzsektoren bedeutsam sind, auch Unternehmen aus anderen Bereichen sein, die ebenfalls eine digitale Gatekeeper-Funktion für die Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen haben. Neben den bekannten international tätigen Plattformunternehmen bezieht sich diese Konsultation insbesondere auch auf kleinere bzw. spezialisierte nationale Plattformen, die für die Produktvermarktung durch kleine und mittelständische Unternehmen relevant sind. Erfasst werden beispielsweise App Stores, Vergleichsplattformen, Online-Marktplätze sowie Business-to-Business Handelsplattformen.
 

Link zum Fragebogen

Den Fragebogen zur Konsultation können Sie hier abrufen: zur Konsultation.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei dieser Konsultation ausschließlich um eine behördliche Abfrage von Erfahrungen handelt, unmittelbare Abhilfemaßnahmen sind damit nicht verbunden.

Kontakt

Bei Fragen zu dieser Konsultation können Sie uns unter der folgenden E-Mailadresse kontaktieren:

plattformmonitoring@bnetza.de

Pfeil nach links
Pfeil nach rechts