Navigation und Service

UMTS-Versteigerungsverfahren abgeschlossen

UMTS-Versteigerungsverfahren abgeschlossen
- Gesamtsumme von 99,3682 Mrd. DM erzielt

Ausgabejahr 2000
Erscheinungsdatum 18.08.2000

Die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post gibt das Endergebnis der UMTS-Lizenzversteigerung bekannt:

LizenznehmerErworbenes
Frequenzspektrum
DM
E-Plus Hutchison2 x 5 MHz, 1 x 5 MHz16.491.800.000
Group 3G2 x 5 MHz, 1 x 5 MHz16.568.700.000
Mannesmann Mobilfunk2 x 5 MHz, 1 x 5 MHz16.594.800.000
MobilCom Multimedia2 x 5 MHz, 1 x 5 MHz16.491.000.000
T-Mobil2 x 5 MHz, 1 x 5 MHz16.704.900.000
VIAG Interkom2 x 5 MHz16.517.000.000
  Gesamtsumme:99.368.200.000


Im heutigen zweiten Versteigerungsabschnitt hatten die Unternehmen E-Plus Hutchison, Group 3G, Mannesmann Mobilfunk, MobilCom Multimedia und T-Mobil zusätzliches Spektrum von 5 MHz ungepaart erworben. Diese zusätzlichen Frequenz-Blöcke eignen sich u.a. besonders für asymmetrische Übertragungen.

Mit Befriedigung stellte Klaus-Dieter Scheurle, Präsident der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post fest, dass die Regulierungsbehörde dieses wichtige Versteigerungsverfahren reibungslos durchführen und zu einem guten, verbraucherfreundlichen Ergebnis gelangen lassen konnte. Scheurle dankte allen Mitarbeitern des Hauses für die perfekte Vorbereitung und Durchführung der Auktion.